Befragung zum Fahrplanwechsel der VVR am 24.10.2018

Download Befragung: Befragung Schülerverkehr 2018-10

 

Um einen Gesamteindruch von den Veränderungen mit Einführung des Winterfahrplanes der VVR im LK VR zu bekommen, möchten wir gern im gesamten LK an den regionalen Schulen und Gymnasien eine Befragung durchführen. Gern können sich die Grundschulen mit Fahrkindern beteiligen.

Mit der Befragung wollen wir neben den zeitlichen Veränderungen (Abfahr- oder Ankunftszeiten, Streckenführung, Umsteigen) auch die Kapazitäten der Schülerbusse (ausreichend Sitzplätze) und die Anschlusssituationen (Verzahnung mit Bahnfahrplan) abfragen.

Neben den feststehenden Unterrichtsbeginn- und Endzeiten an den Schulen sind der VVR über die formellen Erhebungen im LK die Schülerzahlen bekannt, so dass es theoretisch keinerlei Probleme geben sollte. Da dies in der Realität leider anders aussieht, sind wir auf Ihre Mitwirkung angewiesen, um die konkreten Reibungspunkte anzeigen zu können.

Wenn Sie uns die gekennzeichneten persönlichen Angaben (Name, Schule, Klasse) angeben, dann können wir auch ganz speziell nach Ihren Belangen bei der VVR nachfragen.

Gern nehmen wir die ausgefüllten Fragebögen als Scan oder Foto wieder zurück an folgende Adresse:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   oder   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Haben Sie vielen Dank für Ihr Mitwirken!

Für den KER VR
Jörg Hendrich

Erklärung zum Datenschutz: Die durch Sie bereitgestellten Angaben werden ausschließlich für die Auswertung der Situation in der Schülerbeförderung im Landkreis VR verwendet.


Schulkongress 2018: Bildung in der digitalen Welt

Ministerin Hesse: Fachliche und digitale Kompetenzen im Unterricht transportieren
 
Nr.173-18  | 08.10.2018  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Beim diesjährigen Schulkongress im Audimax der Universität Rostock dreht sich alles um die Bildung in der digitalen Welt. Am Sonnabend, 24. November 2018, können sich Lehrerinnen und Lehrer mit Expertinnen und Experten darüber austauschen, inwieweit die Digitalisierung den Unterricht und den Schulalltag verändert, wo Chancen und Herausforderungen liegen. Veranstaltet wird der Kongress vom Institut für Qualitätsentwicklung (IQ M-V) des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur. Anmeldungen sind bis Freitag, 26. Oktober 2018, möglich.
„Bei den einen verursacht sie Magen­grummeln, die anderen sehen die Digitalisierung als revolutionäre Verheißung“, sagte Bildungsministerin Birgit Hesse. „Fakt ist, sie hat längst Einzug in unsere Lebenswirklichkeit und unsere alltäglichen Abläufe gehalten. Und sie verändert immer mehr die Art, wie wir kommunizieren, uns informieren, wie wir arbeiten und lernen. Auf die Anforderungen, die das für die Arbeit an unseren Schulen mit sich bringt, wollen wir beim diesjährigen Schulkongress eingehen. Ich hoffe, dass viele interessierte Lehrerinnen und Lehrer die Chance nutzen, an der Veranstaltung teilzunehmen“, so die Ministerin.
Prof. Rudolf Kammerl von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg will in seinem Vortrag die Fragen „Digitalisierung der Schule oder Bildung für eine zunehmend digitale Welt?“ und „Wie können wir nachhaltig Kompetenzen aufbauen?“ beantworten. Dr. Jan Hartmann vom Medienpädagogischen Zentrum des Bildungsministeriums wird über Medienentwicklungs-pläne und Medienbildungskonzepte referieren. Thomas Batzer, Leiter des IT-Service-Centers im Landkreis Vorpommern-Greifswald, stellt das „Kooperationsprojekt Schul-IT“ des Landkreises vor. Am Nachmittag stehen Workshops auf dem Programm.
„Sich in der digitalen Welt zurechtzufinden und sich selbstbestimmt in ihr zu bewegen, ist Teil dessen, was Schule jetzt und in Zukunft leisten muss“, betonte Bildungsministerin Hesse. „Es ist Teil dessen, was die Lehrerinnen und Lehrer vermitteln können und müssen – und zwar unabhängig von ihrer Fächerkombination. In den Workshops erfahren Lehrkräfte, wie sie fachliche und digitale Kompetenzen in ihrem Unterricht transportie­ren können und wie viel Technik für diese Art von Pädagogik überhaupt nötig ist“, erläuterte die Ministerin.
Medienvertreterinnen und Medienvertreter sind zum Schulkongress 2018 in Rostock herzlich eingeladen. Das genaue Tagungsprogramm ist in beiliegendem Faltblatt ersichtlich.

Schulkongress 2018
Thema: Bildung in der digitalen Welt
Datum: Sonnabend, 24. November 2018
Zeit: 9:00 bis 15:00 Uhr
Ort: Universität Rostock
Campus Ulmenstraße
Ulmenstraße 69
18057 Rostock
 
Anmeldungen für Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind bis Freitag, 26. Oktober 2018, auf dem Bildungsserver MV unter www.bildung-mv.de möglich.

Besuchen Sie uns auch auf Facebook:     https://de-de.facebook.com/KERVR1/               

Facebook